MENU
Pärchenshooting im ehemaligen Kinderkrankenhaus Weissensee

Ein farbenfroher "verlorener Ort"

Der ein oder andere hat es vielleicht schon bemerkt: Ich mag die sogenannten "Lost Places" oder auch "Abandoned Places". Sie sind ungewöhnlich, sie sind gefährlich und in den meisten Fällen gibt es in ihnen und um sie herum wunderschöne Graffiti. Als ich im Oktober meinen Model-Call bei Facebook eingestellt hatte, hatte ich mit einigem gerechnet, aber so richtig die Hoffnung, dass sich ein Pärchen für diesen Ort als Fotolocation entscheidet hatte ich nicht. Wer denkt schon bei romantischen Paarbildern an verfallene Gebäude? Aber wie so oft im Leben: Bloß weil man sich eine Sache nicht vorstellen kann, heißt es nicht, dass sie nicht möglich ist. Und so traf ich mich an einem Sonntagmorgen in einem wunderschönen Cafè mit Ashleigh und Susi zum Kennenlernen. Und stellte fest: Neben ihrer Leidenschaft für gemeinsame Kartenspiele sind beide auch begeistere Lost Places-Entdeckerinnen. Nach ca. einer Stunde Gespräch schlugen die beiden, dass bis dato sehr gut zugängliche ehemalige Kinderkrankenhaus in Weissensee als Shootingort vor. Und die Bilder des Ortes sprachen für sich: Bunt, peppig, viel Graffiti und trotzdem irgendwie edgy. Ein großes "I like" von mir.

Dieses miese Herbstwetter

Susi und Ashleigh kamen in wunderschöne Herbstfarben gekleidet zum Shooting an. Leider machten uns sowohl das Wetter (mies nasskalt) als auch der aktuelle Besitzer des Geländes einen kleinen Strich durch die Rechnung. Überall nur Zäune. Dabei war der Ort erst vor einigen Monaten in einer Zeitung als "am besten zugänglicher Lost-Place-Ort" bezeichnet worden. Und dann noch dieser Nieselregen. Aber sowas hält drei abenteuerlustige Menschen ja bekanntermaßen nicht so richtig auf. Und so haben wir dann auch noch unseren Fotografier-Spot gefunden. Das Shooting mit den beiden Mädels war super entspannt und lustig. Beide nutzen die Gelegenheit um mehrfach ein Tänzchen einzulegen und machten mir als Fotografin damit die Arbeit besonders leicht.

CLOSE