MENU
BMX-Track trifft Familienshooting

Wuhlheide oder Wuhletal?

Eine der besten Eigenschaften an Berlin - also zumindestens aus fotografischer Sicht - ist, dass es dieser Stadt nicht an coolen Fotolocations fehlt. Es gibt hier für jeden Geschmack etwas. Verlassene und verfallene Gebäude, Wände voller Graffiti, barock-anmutende Häuser und Gärten und jede Menge Natur und Grün. Was in Berlin dann allerdings schwierig wird: Jede gute Fotolocation zu kennen und sie dem richtigen Stadtteil zuzuordnen. Selbst in New York bin ich weniger durcheinander gekommen als hier in Berlin. Um so begeisterter bin ich, wenn Paare auf mich zukommen und eine neue Location in Berlin vorschlagen, die ich noch nicht kenne. So wie Jaylyn und Steffen, die mir als Location das Wuhletal vorgeschlagen haben. Großartig, dachte ich mir, denn da habe ich ja schonmal fotografiert und zwar im Herbst auf dem FEZ-Gelände. Einen kurzen Google-Check später habe ich dann festgestellt, nein, das FEZ ist nicht im Wuhletal es ist in Wuhlheide. Das erklärt auch, warum ich mit U5 fahren muss ;-) Angekommen an der S-Bahn Station Wuhletal ist mir sofort aufgefallen: Berlin bietet nicht nur atemberaubende Naturkulisse, sondern auch unglaublich gute U- und S-Bahnstationen, die den perfekten Hintergrund für ein Portraitshooting bilden würden.

Ungewöhnlicher Shootingplatz

Dieses Mal war aber Natur angesagt. Vor allem Natur mit viel Platz, denn wenn ein Paar schon im Vorgespräch sagt, dass sie gerne tanzen, dann ist es auch ein Muss sie im Shooting tanzen zu lassen :-) Und die beiden haben sich richtig amüsiert. Es ist immer wieder großartig, wenn Paare beim Shooting vor der Kamera vergessen, dass sie fotografiert werden und sich einfach großartig miteinander amüsieren. Unser Pärchenshooting begann diesmal an einem Platz, der eigentlich als BMX-Rad-Strecke vorgesehen war. Zusammen mit dem Herbstlaub ergab das eine wunderschöne silber-orangene Fläche. Und da wir mittags und unter der Woche unterwegs waren, hatten wir den gesamten Platz für uns und es war unglaublich ruhig. Also die perfekte Atmosphäre zum Bilder machen. Mal abgesehen von diesem klassischen Herbsttag: Es waren gefühlte 10 Grad und ich habe mega Respekt vor den dreien, dass sie bei dem Wetter nicht erfroren sind und zusätzlich noch vergnügt vor der Kamera rumgealbert haben. Ein tolles Shooting mit einem wunderbaren Paar.

CLOSE